Kann ich meinem Hund frittiertes Essen geben?

Kann ich meinem Hund frittiertes Essen geben?
Wir alle wissen, dass frittiertes Essen nicht gerade zu den gesundesten Mahlzeiten für uns Menschen gehört, aber wie stets mit unserem Hund?

Wie reagiert unser Hund darauf und ist es für ihn gesund? Gestatten, es ist wirklich eine blöde Frage.

Natürlich sind frittierte Mahlzeiten auch für unsere geliebten Vierbeiner sehr ungesund und schädlich.

Einige Hundehalter werden jetzt sagen, dass ihre Hunde durch den Verzehr von frittiertem Essen aktiver sind und es so leicht bei einem langen Spaziergang wieder verbrennen und so negative Auswirkungen gar nicht erst auftreten können.

Diese Rechtfertigung ist albern! Andere sagen, dass schlechte Ernährungsgewohnheiten, wie das frittieren von Lebensmitteln keine Rolle spielt, da der Hund Abwechslung zu seinem alltäglichen Fressen brauch.

Ermögliche deinem Hund eine gesunde Ernährung!

Auch wenn Du deinem Hund in der Vergangenheit ohne nachzudenken frittiertes Futter gegeben hast, solltest Du es in Zukunft eher vermeiden.

Vergiss nicht, dass solche Nahrungen für uns Menschen als auch für Haustiere sehr ungesund sind.



Kann ich meinem Hund frittiertes Essen geben? Antwort: Nein, auf keinen Fall





In der Tat sind frittierte Lebensmittel für Haustiere wahrscheinlich noch viel ungesunder als für uns Menschen.

Hunde benötigen eine gesunde Ernährung, die ihren Ernährungsbedürfnissen entsprechen.

Wir Menschen können mit der Vielfalt an Nahrung viel besser umgehen, als unser geliebter Vierbeiner, auch wenn es oft nicht immer so aussieht. Wenn Du dir mal eine frittierte Mahlzeit gönnst, dann sei streng zu Dir und gebe nicht etwas an deinen Hund ab, auch wenn er bettelt.

Halte solche ungesunden Mahlzeiten fern von Deinem besten Freund. Kleinere Rassen sind besonders gefährdet, wenn es um frittiertes Essen geht, aber alle Hund sind anfällig für Folgen.

Keine totale Katastrophe

Wenn Dein Hund bei Gelegenheit etwas vom frittierten Essen abbgekommen hat, wird es nicht so schlimm sein.

Wenn Du also mal ein Stück frittiertes Hähnchen fallen lässt, dann ist es nicht das Ende der Welt. Aber denke dran, dass dein Hund diese Mahlzeit schlecht verdauen kann und es schließlich zu Durchfall später führen kann.

Beobachte das Verhalten deines Vierbeiners und lasse ihn bei Verdauungsprobleme draußen, vor allem, wenn es so aussieht, als hätte er Schwierigkeiten die Sachen zu verdauen.

Fritiertes Essen & Pankreatitis

Es wird dann erst Schlimm, wenn Du deinem Hund zu viel Tierfett oder frittiertes Essen gegeben hast und er schließlich an Pankreatitis erkrankt ist.

Dieser Zustand ist im Grund eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse und sollte ziemlich ernst genommen werden.

Symptome können z.B Appetitverlust, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Atembeschwerden, Fieber und sogar ein unregelmäßiger Herzschlag sein.

Sollten diese Zeichen bei deinem Hund auftauchen, solltest Du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, der deinen Hund untersuchen muss.

Das Gute, Schlechte und Neutrale

Wenn es zur Fütterungszeit kommt, gibt es im Allgemeinen drei Kategorien, in die Lebensmittel fallen.

Diejenigen die gut für deinen Hund sind, diejenigen die schlecht sind (einschließlich frittierte Mahlzeiten) und diejenigen die wahrscheinlich keine Wirkung haben.

Wenn du auf gesunde Nahrung einschließlich der Qualität des täglichen Hundefutter achtest und ein paar andere wählst, die normalerweise von Menschen konsumiert werden, dann musst Du dir keine Sorgen machen.

Es ist sehr einfach, frittierte oder fettige Speisen sind für alle Hunde schlecht.

Leider gibt es immer noch zu viele Hundebesitzer die ihrem Hund zu viel schlechtes Essen geben, da sie keine sichtbaren bzw. kurzfristigen Nebenwirkungen haben. Es ist eine Schande, denn es gibt kein Zweifel daran, dass frittiertes Essen schlecht für Hunde ist.

Deshalb sind manchmal schädliche Zeichen ein Segen, weil sie Hundebesitzer zu Handlungen aufrufen.

Frittiertes Essen ist fremd

Es gibt einige Hundebesitzer die ihren Hunden Pommes oder gebratenes Hähnchen geben, aber diese und andere sind nicht nur unpassend, sondern führen auch zu einer schlechten Ernährungsgewohnheit.

Hunde sind in der freien Wildbahn rohe Fleischfresser und würden niemals ihre Pfoten auf etwas gebratenes legen.

Hundefutter von guter Qualität wird repliziert, was sie von einem evolutionären Standpunkt benötigen. Heutzutage werden Hunde leider immer mehr an das Essen gewöhnt was wir Menschen tagtäglich zu uns nehmen.

Fazit frittiertes Essen

Gib deinem Hund kein frittiertes Essen ab.

Stelle stattdessen sicher, dass sie ein qualitativ hochwertiges Hundefutter bekommen und bleibe dabei! Auf diese Weise können sie konsistent sein mit den benötigten Nährstoffen die sie benötigen. Trotzdem solltest du immer auf der Hut sein und ungesundes Essen fern von deinem Vierbeiner stellen, dies spart viel Zeit und Geld bei den Tierarztkosten.

Noch wichtiger ist es frittiertes Essen fernzuhalten um deinen Hund eine gesunde Lebensqualität zu bieten.

Teile uns Deine Erfahrungen mit zu der Frage: Kann ich meinem Hund frittiertes Essen geben?