Kann ich meinem Hund Sushi geben?

Kann Ich meinem Hund Sushi geben ?

Viele Leute lieben Sushi. Bei manchen Hundebesitzern stellt sich also die Frage, ob Sushi auch etwas für ihren Hund ist. Natürlich ist die Antwort nicht ganz leicht, ob ja oder nein. Wir wollen unser Bestes tun.

Zuerst einmal sollte man nicht vergessen, das Sushi sehr teuer ist. Gerade aus der Kostenperspektive gesehen, macht es kaum Sinn es an euren geliebten Vierbeiner abzugeben. Mit anderen Worten es ist ein teures Vergnügen für deinen Hund. Kümmern wir uns nun wirklich um die Frage.

Wie bei jedem Rohkost Futter solltest du vorsichtig mit Bakterien und Parasiten sein. Sushi ist besonders anfällig, wenn es nicht mehr frisch ist. Daher ist es gefährlich für jeden inklusive deinem geliebten Hund.



Kann ich meinem Hund Sushi geben? Antwort: Ja, nur frisches Sushi ! Einige Zutaten sollten dennoch lieber weggelassen werden.





Wenn du nicht mehr sicher bist, wie alt das Sushi ist, dann solltest du es lieber wegschmeißen.

Das Teilen von frischen Sushi mit deinem Hund ist vollkommen in Ordnung. Vorausgesetzt du bist mit allen Zutaten vertraut, die im Sushi drinnen stecken. Die meisten Sushis sind gerollt und beinhalten Reis mit rohem Fisch oder / und Gemüse. Geschnittene Gurken und Algen sind üblich, aber auch Ei wird häufig in Sushi verwendet. Einige Zutaten in manchen Sushi Sorten sind für Hunde eher begrenzt und sollten vom Hund fern gehalten werden.

Im Markt gibt es eine hervorragende kornfreie Meeresfrüchte Hunde Chow, die viel bekömmlicher für euren Hund sind und auch sicher sind.

Sushi mit Avocado

Die meisten gekauften Sushis enthalten ein bisschen an Avocado, welches für den Menschen sehr gesund ist. Manche behaupten, dass diese Frucht für Hund aber schädlich ist. Avocado ist häufig umstritten, da es ein toxisches Inhalt hat namens Persin beeinhaltet.

In Wahrheit ist es aber nicht so schädlich für euren Hund wie alle anderen sagen. In der Regel müsste euer Hund massen von Avocado fressen, damit ihr ihm schadet.

Sushi mit Gewürzen

Durch die große Beliebtheit gibt es heutzutage eine Menge an unterschiedlichen Sushi Rezepten zum selber machen. Der Japanische Stil ist der originale. Asiaten, aber auch Menschen im Westen servieren Sushi gerne mit Wasabi. Achtet darauf, dass euer Hund davon nichts abbekommt.

Zum Beispiel ist der Thailändische Sushi häufig mit schärfe und Knoblauch zubereitet. Diese Zutaten sind wahrscheinlich für deinen Hund nicht gut und sollten besser vermieden werden.

Symptome und Krankheiten

Wahrscheinlich bist du auf diese Seite gelandet, weil du dir sorgen machst, dass dein Hund vom Sushi essen krank geworden ist. Dies kommt häufig vor, wenn ihr ihm Zuviel gegeben habt.

Wie bei vielen Lebensmitteln und besonders bei Sushi können Magen Darm Probleme auftreten und sich durch Durchfall, losen Stuhlgang, Erbrechen und Magenverstimmungen bekenntlich machen.

Meistens wird euer Hund von diesen Anfällen nur kurzzeitig betroffen sein. In der Regel erholen sie sich auf eigene Faust wieder. Hunde sind besonders gut ihren eigenen Magen-Darm-Trakt wieder in Ordnung zu bringen. Der verdorbene Sushi könnte allerdings der Anlass zur Sorge sein.

Hydration und andere Hilfe

Gebe deinem Hund niemals etwas, was für Menschen gedacht ist. Sushi z.B ist nicht wirklich für Hunde geeignet und sollte eurem Hund auch nicht gegeben werden, auch wenn es ihm nicht schadet.

Bringe deinem Hund zu einem vertrauten Tierarzt, wenn er sich vom Sushi essen nicht erholt hat und die Erkrankung schlimmer wird. Der Konsum von rohem Futter kann manchmal schmerzlich enden. Bakterien und / oder Parasiten können ihren Körper befallen und schaden.

Kann ich meinem Hund Sushi geben? Fazit

Eine kleine Menge an Sushi wird eurem Hund in der Regel nicht schaden. Achte darauf, dass ihr ihm kein Sushi gibt, welches Avocado hat, scharf ist oder andere fragwürdigen Zutaten beinhaltet. Geben deinem Hund niemals altes Sushi, was länger im Kühlschrank gelagert wurde. Sushi beinhaltet oft rohe Meeresfrüchte, die schnell verderben können und bei eurem Hund verschiedene Krankheiten verursachen können.

Schreibe einen Kommentar