Kann ich meinem Hund rohes Fleisch geben?

Kann ich meinem Hund rohes Fleisch geben?

Wer von Euch kennt das nicht. Jeder will seinem Liebsten Weggefährten nur das Beste zum Essen geben. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten wie Du Deinen Hund füttern kannst.

Man muss schon darauf achten, was man für einen Hund hat. Hast Du einen Welpen, einen kranken oder alten Hund? Steht Dein Vierbeiner komplett im Leben?

Egal in welchem Zustand oder in welchem Alter Dein Hund ist, beim Geben von rohem Fleisch zögern bestimmt viele von Euch.

Kann ich meinem Hund rohes Fleisch geben? Antwort: Ja, kannst du

Hunde haben eine Verdauung eines Fleischfressers, die sie von den Wölfen geerbt haben und die ja bekannterweise ihre Vorfahren sind. Die Verdauung bei Wölfen ist ja auf rohes Fleisch ausgerichtet. Nicht zuletzt ist die Magensäure des Hundes unglaublich belastungsstark und kann so problemlos alles verdauen, was Dein Hund in freier Wildbahn fressen würde. Beispiele dafür sind, dass Dein Hund bei einem erbeuteten Tier auch die Knochen fressen könnte.

Wenn Dein Hund gesund ist, kannst Du von jetzt auf gleich vom Hundefutter auf rohes Fleisch umstellen.

Du kannst Deinem Vierbeiner am Vorabend das letzte Mal das normale Trockenfutter geben, und am nächsten Morgen dann auf das Fleisch umstellen. Wenn Dein Hund krank ist oder Du einen Welpen hast, dann ist abzuraten, Deinem Hund sofort rohes Fleisch zu fressen gibst.

Gewöhne ihn langsam daran. Am besten ist, wenn Du Deinen Hund erst mal fasten lässt und dann langsam mit der Umstellung anfängst. Vermische das Fleisch am besten auch immer mit Gemüse, das kann Dein Hund dann besser verdauen.

Vor und Nachteile von rohem Fleisch

BARF ist für Deinen Hund vom Vorteil, denn es ähnelt der Ernährung von Beutegreifern wie Hunde und Katzen in der freien Wildnis.

Laut Wissenschaftler soll Dein Hund durch die Verabreichung von Fleisch beziehungsweise BARF stärker, fitter und gesünder werden als bei Verabreichung von gekochtem Fleisch. Denn rohes Fleisch enthält wichtige Nährstoffe, Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Wenn Du das Fleisch erhitzt, werden alle diese wichtigen Stoffe zerstört. Saubere Zähne oder ein glänzendes Fell sind nur zwei positive Aspekte das rohes Fleisch zu bieten hat. Ein weiterer Punkt ist auch die geringere Geruchsintensität des Kots, sowie die erhöhte Widerstandskraft und der geringere Körpergeruch.

Es gibt aber auch Gefahren, wenn Du Deinem Hund rohes Fleisch verabreichst. Es kann durchaus passieren, dass das Fleisch Salmonellen und andere Krankheitserreger beinhaltet. Dies kann dann zu Durchfall und Erbrechen bei Deinem Hund führen.

Bei gekochtem Fleisch schaut es ein bisschen anders aus. Wie oben beschrieben, werden durch das Kochen die wichtigen Nährstoffe, die für den Hund wichtig sind, entzogen.

Was sollte beachtet werden?

Die Aujeszky-Krankheit ist eine Viruskrankheit und kann bei Hunden bis zum Tode führen. Ausgelöst wird sie vor allem bei rohem Schweinefleisch.

Du solltest Deinem Hund auch keine Röhrenknochen zum Füttern geben, da sie sehr leicht splittern und innere Verletzungen verursachen können. Darum solltest Du Deinem Hund bei Rippchen z.B nur große fleischige Knochen oder Markknochen reichen.

Denn ein verschlucktes Knochenstück kann auch sehr leicht zu Verstopfungen bei Deinem Hund führen. Also achte bitte darauf, dass Dein Vierbeiner immer einen Knochen hat, den er nicht zerkauen kann.

Rohes Fleisch und gekochtes Fleisch, was ist besser?

Wir ich dir oben schon kurz erläutert habe, ist rohes Fleisch für Deinen Hund definitiv besser.

Die ganzen Vitamine, Mineralstoffe, etc. sind für Deinen Vierbeiner sehr wichtig und auch gesundheitsfördernd. Du solltest aber die Gefahren von rohem Fleisch nicht außer Acht lassen. Wenn Du nicht weißt, wo das Fleisch herkommt oder Du Dir nicht sicher bist ob es noch gut ist, da es schon zwei, drei Tage im Kühlschrank liegt, dann lass es lieber.

Du willst ja nicht, dass Dein Hund eine Salmonellen Vergiftung bekommt.

Fazit

Rohes Fleisch hat sehr viele wichtige Stoffe, die sehr gesund sein können für Deinen Hund. Hast Du ein ungutes Gefühl, ob es noch zu früh für die Verabreichung ist oder ob Dein Hund es nicht mehr verdauen kann, dann frage einfach zur Sicherheit den Tierarzt.

Der kann Dir dann genau sagen, ob ja oder Nein, und ob Fleisch die richtige Fütterung für Deinen Hund ist. Im Großen und Ganzen, spricht überhaupt nichts dagegen Deinem Vierbeiner ein Stück rohes Fleisch zu geben.

Schreibe einen Kommentar