Kann ich meinem Hund mit normalem Shampoo waschen?

Kann ich meinem Hund mit normalem Shampoo waschen?
Viele Hunde sind agil und toben herum. Da kann es schon mal passieren, dass Schlamm und Dreck hängen bleiben und so manche unangenehme Gerüche den Wirbelwind ummanteln. Wer viel mit seinem Hund unterwegs ist, wie zum Beispiel bei Waldspaziergänge, der weiß, wovon hier die Rede ist.

Umso wichtiger ist es, Deinen Vierbeiner richtig abzuduschen und gar einem Bad zu unterziehen. Umso wichtiger ist es, je nach Häufigkeit der Ausflüge, seinen Hund zu säubern und zwar mit den richtigen Mitteln.



Kann ich meinem Hund mit normalem Shampoo waschen? Antwort: Ja, aber spezielles Hunde Shampoo ist besser

Eine klare Antwort gibt es hier nicht. Grundsätzlich sagen Tierärzte nein. Denn ein Hund hat einen komplett anderen pH-Wert als der Mensch. Auch die Zusatzstoffe, die in den Duschgels oder Shampoos für Menschen enthalten sind, sind für den Hund nicht gut.

Anders wie Katzen, die sich förmlich selbst reinigen und bei denen ein, auch wenn es speziell für Katzen ist, Katzenshampoo ist, nicht gut ist und das natürliche Hautbild zerstören kann, sollte der Hund trotz alledem nach ausgiebigen Spaziergängen gereinigt werden.

Wir man weiß, riecht ein nasser Hund sehr unangenehm. Deshalb denken viele, dass man seinen Vierbeiner mit extra viel gut riechenden Shampoo abduscht. Doch bitte denkt daran, der Hund hat wesentlich bessere Riechorgane als wir Menschen und was für uns gut riecht, kann für den Hund penetrant sein.

Achten Sie auf den pH Wert

Wie schon erwähnt, ist der pH-Wert eines Hundes komplett anders als der eines Menschen. Doch was bedeutet eigentlich pH-Wert? Der pH-Wert beziffert den Säuregehalt von Flüssigkeiten, das heißt er zeigt an wie basisch oder sauer eine Lösung ist. Die Unterteilung geht von 0 bis 14. Alles was unter sieben ist, nennt man sauer, sieben ist neutral und alles über sieben ist alkalisch.

Der durchschnittliche Wert eines Hundes liegt bei 7,5. Ein Shampoo, das für den Menschen gedacht ist, hat durchschnittlich einen Wert von 5,5. Das ist also viel zu sauer und trocknet die Haut Deines Vierbeiners aus.

Somit können Juckreiz oder gar extreme Hautausschläge entstehen, die natürlich sehr unangenehm für den Hund sind.

Wenn es bei einer Ausnahme bleibt, weil vielleicht gerade kein Hundeshampoo zur Hand liegt, ist das kein Problem. Aber bei vermehrten Anwendungen können eben die oben genannten Probleme auftauchen.

Hundesalons, die auf Hundepflege oder Hundewäsche spezialisiert sind, verwenden daher Pflegeprodukte, die genauestens auf Deinen Liebling abgestimmt sind. Entsprechende Hundesalons oder Fachgeschäfte können Dir hier das passende und vor allem richtige Shampoo für Deinen Hund empfehlen. Du kannst aber beim Tierarzt anfragen, der mit Sicherheit Tipps und Informationen geben kann.

Der Geruch spielt eine große Rolle!

Laut einer Messung soll der Hund eine Million mal besser riechen können als der Mensch. Das ist enorm. Dafür sorgen die Riechzellen, die durchschnittlich bei einem Hund zwischen 125 und 220 Millionen liegen (je nach Größe des Tieres). Zum Vergleich: der Mensch hat circa 5 Millionen Riechzellen. Also ein riesengroßer Unterschied und man kann sich nur ungefähr vorstellen, wenn wir mit unserem Liebling an einem Bratwurststand vorbeigehen, was der arme Kerl durchmachen muss.

So ist es auch bei Pflegeprodukten. Wenn wir ein Parfum auflegen, ist das für den Vierbeiner viel intensiver. Die Wahrnehmung der duftenden Umwelt ist also für den Hund extrem. So sollte man auch auf Shampoos mit Aromen verzichten. Leider beinhalten viele für Menschen bestimmte Shampoos Duftstoffe, welche den natürlichen Geruchssinn Deines Tieres schaden beziehungsweise beeinträchtigen.

Also greife auf die dafür vorgesehenen Shampoos, extra für Hunde, zurück. Diese sind ohne Duftaromen beziehungsweise geruchneutralisierend, die nur wenig Duftstoffe beinhalten und Deinem Liebling nicht schaden.

Fazit Kann ich meinem Hund mit normalem Shampoo waschen?

Wenn man mal kein passendes Hundeshampoo zur Hand hat, ist es kein Problem eine kleine Portion Shampoo auf Deinen Hund zu verteilen und ihn somit von Schmutz und schlechtem Geruch zu befreien. Aber es sollte nicht zur Gewohnheit werden.

Der pH-Wert eines Hundes bedarf einer anderen Pflege als die eines Menschen. Deshalb ist es wichtig auf die passende Pflege für Deinen Liebling zu achten.

Achten sollte man auf

  • pH-neutral
  • Hypoallergen (speziell für Welpen)
  • Pflege für das Fell
  • Wenig Duftstoffe

Und was ganz wichtig unserer Meinung ist, dass das Produkt ohne Tierversuche hergestellt wurde. Und hier muss man kein Veganer sein oder ein extremer Tierretter, denn die Vorstellung ein Shampoo zu verwenden, für das Tiere gestorben sind, ist grausam und unvorstellbar.

Es geht auch anders. Ob Produkte tierversuchsfrei sind, steht bei jedem Produkt dabei und kann im Fachhandel gerne nachgefragt werden. Auch bei Reinigungssalon sollte man vorher nachfragen, welche Produkte hier vewendet werden.

Also lieber ein paar Euros mehr ausgeben, aber dafür sicher sein, dass Dein vierbeiniger Liebling gesund und ohne Probleme aus der Pflege herauskommt. So steht einem Waldspaziergang bei Wind und Wetter nichts im Weg!



Schreibe einen Kommentar