Kann ich meinem Hund Melatonin geben?

Kann Ich meinem Hund Melatonin geben?
Melatonin ist ein ideales Arzneimittel, das gegen Stress und Schlafstörungen helfen soll. Dieses natürliche und vorkommende Medikament ist ziemlich effektiv und hat keine schädlichen Nebenwirkungen. Viele Hundebesitzer setzen dieses Hormon bei ihren Hunden ein, um ihnen die Angst vor Gewitter, Feuerwerk oder lauten Kracht zu nehmen.

Doch „Kann Ich meinem Hund Melatonin geben?“ .Diese Frage wollen wir heute auf den Grund gehen.

Durch die Wirkung von Melatonin können Schlafstörungen sowie Stress und Ängste gelindert werden, weshalb der Gebrauch bei Hunden in manchen Situationen sehr verlockend sein kann. In der Regel benötigen Hunde diese Art von Hilfe aber nicht. Dennoch setzen viele Hundebesitzer Melatonin bei ihren pelzigen Freunden ein.



Kann Ich meinem Hund Melatonin geben ? Antwort: Ja, kannst du





Natürlich gibt es einige Hunde die Probleme haben beim Einschlafen, obwohl dies relativ selten vorkommt. Große Angstzustände vor etwas sind häufig die Faktoren für Schlaflosigkeit. Eine niedrige Dosierung von Melatonin schadet euren Hund aber nicht.

Es ist okay, wenn du deinem Hund eine angemessene Dosis verabreichst.

Es empfiehlt sich bei der Auswahl von Melatonin auf qualitativ hochwertige Marken zu achten, die extra Melatonin für Hunde entwickelt haben. Viele Melatonin Hersteller beinhalten potenzielle und schädliche Stoffe in sich. Xylitol ist beispielsweise ein toxisches künstliches Süßungsmittel, das häufig in Melatonin Produkten gefunden wird. Andernfalls kann diese natürliche Medizin in einer niedrigen Dosis dem Hund gegeben werden.

Melatonin wirkt bei Hunden die allgemein leichte Schlafprobleme haben sowie Trennungsängste haben sehr gut.

Melatonin Tipps & Erwartungen

Die beruhigende Wirkung von Melatonin hilft deinem Hund dabei relaxter zu sein und sich allgemein entspannter zu fühlen. Meist machen betroffene Hunde einen schläfrigen und müden Eindruck. Immerhin reduziert dieses Wundermittel Stress und Angst.

Melatonin Tabletten sind ebenfalls zu empfehlen, wenn dein Hund große Angst vor Donner und Blitz hat oder vor lauten Geräuschen wie beim Feuerwerk häufig der Fall ist. Natürlich sollte dieses Medikament nicht regelmäßig verabreicht werden und bei jedem Hund wirkt es anders.

Die Wirkung von Melatonin kann in der Regel bis zu 8 Stunden andauern. Gib deinem Hund Melatonin am besten gegen 22 Uhr, wenn dein Hund davor die ganze Nacht nicht richtig geschlafen hat. Diese Tabletten können einen erholsamen Schlaf bis etwa 8 Stunden bewirken.

Melatonin oder Tranquilizer

Natürlich gibt es weitere Medikamente die deinen ängstlichen und aufgeregten Hund beruhigen können. Das andere Medikament wovon Ich hier spreche nennt sich Transquilize, welches neben Melatonin etwas stärker wirkt. Dieses Medikament sollte nur verabreicht werden, wenn wirklich alle anderen Alternativen nicht erfolgreich waren.
Transquilize hat im Gegensatz zu Melatonin mehrere Nebenwirkungen. Genau wie bei Menschen azuch, können Überdosierungen von Transquilizer bei deinem Hund Depressionen und sogar Halluzinationen auslösen.

Probiere in erster Linie Melatonin aus. Es ist ein rezeptfreies Medikament, welches auch für Hunde geeignet ist. Dein Freund wird durch Melatonin ruhiger und ausgeglichener sein.
Die richtige Dosis für ein Hund

Bevor du deinem Tier irgendein Medikament verabreichst, solltest du vorher IMMER mit deinem Tierarzt gesprochen haben, der dich über die Risiken und die Dosierung aufklärt. Dies gilt auch bei Schlafmedikamenten.

Hunde mit einem Gewicht von 35 bis 100 Pfund können in der Regel 3 mg Melatonin nehmen, was nicht mehr als 3 Tabletten pro Tag sind. Kleinere Hunderassen brauchen in der Regel nur 1,5 mg, während größere Hunde etwa 6 mg benötigen.

Achte darauf die richtige Marke zu kaufen, obwohl reines Melatonin auch ziemlich sicher ist.

Nicht für Welpen oder Hunde die schwanger sind geeignet

Melatonin ist eine gute Wahl für Hunde, besonders im Vergleich zu anderen natürlichen Lösungen oder Schlafmitteln bezogene Medikamente.
Du solltest allerdings dieses Medikament keinem Welpen oder hoch schwangeren Haustier geben. Wenn du dennoch denkst, dass es eine gute Idee ist aufgrund der Situation, solltest du mit einem Tierarzt vorher sprechen.

Fazit

Melatonin kann Hunden helfen sich entspannter und ausgeruhter fühlen, wenn sie unter Panik oder Schlaflosigkeit leiden. Dieses natürliche Hormon ist nützlich wenn dein Hund Angst oder Schlafprobleme hat. In den meisten Fällen ist es viel besser und verträglicher als Transquilizers. Achte beim Kauf von Melatonin auf die Zutaten und Zusätze wie Xylitol, welches leicht schädlich für Hunde seien kann.

Schreibe einen Kommentar