Kann ich meinem Hund Mandeln geben?

Kann ich meinem Hund Mandeln geben?
Viele denken das Mandeln eine Art von Nuss ist, was aber leider nicht stimmt. Mandeln sind – wie auch Aprikosen – und Pfirsiche Steinfrüchte. Mandeln haben eine sehr ausgewogene Zusammensetzung und ihre lebenswichtigen Inhaltsstoffe wie z.B Magnesium, Kalium, Kalzium, Vitamine E und Vitamin B sind für uns Menschen sehr wichtig. Deshalb neigen viele Hundebesitzer dazu Mandeln auch ihrem Vierbeiner zum fressen zu geben.

Doch sind Mandeln auch so gesund für Hunde wie für uns Menschen?

Wie auch bei vielen Arten von Nüssen kann eine zu große Menge an Mandeln zu starken Magenschmerzen führen. Auch bei Mandeln ist es der Fall, dass Hunde diese nicht sehr gut vertragen. Deshalb ist dieser kleine Snack nicht wirklich für Hunde geeignet.

Deinem Hund regelmäßig Mandeln zu geben ist daher keine gute Idee. Auf Dauer kann es zu Pankreatitis kommen (Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse), dass zu einem echten Problem werden kann. Wir werden Dir alle Fakten über Mandeln für Hunde in diesem Beitrag zeigen.



Kann ich meinem Hund Mandeln geben? Antwort: Nein, nicht zu empfehlen!





Wenn Dir die Gesundheit deines Hundes wichtig ist, dann solltest du Mandeln nicht in den Speiseplan deines Hundes integrieren.

Eigentlich ist es schade, dass Hunde keine Mandeln vertragen können. Sie sind reich an Kalium, Eisen, Biotin, Magnesium, Kalzium und Vitamin E geladen. Um es klar zu sagen, es ist nicht die Mandel die für Deinen Hund giftig ist. Es ist Vielmehr die Konsistenz der Mandel. Diese kann später bei deinem Hund zu gesundheitlichen Probleme führen.

Mandeln sind trotz ihrer gesunden Inhaltsstoffe leider nicht für Hunde geeignet.

Die Wahrheit über Mandeln

Im Vergleich zur Mandel gibt es für deinen geliebten Vierbeiner noch viel schlimmere Arten von Nüssen. Macadamia ist zum Beispiel noch viel schädlicher. Walnüsse und Pekannüsse sind genau so gesundheitsschädlich. Bedenke dies bitte!

Was Mandeln betrifft ist es nicht so schlimm, wenn Du deinem Hund ein paar gibst. Es wird bei einer kleinen Menge nichts schlimmes passieren, aber behalte bitte im Hinterkopf das diese Steinfrucht nicht gesund ist für Hunde und sollte nicht zur Gewohnheit werden.

Verhindere bloß eine Pankreatitis für deinen Hund. Mandeln beinhalten zu viele gesättigte Fette. Darüber Hinaus sind sie sehr kalorienreich und verursachen Gewichtszunahme und Trägheit.

Gefährde nicht die Gesundheit deines Hundes und lass Mandeln lieber außen vor. So vermeidest du gesundheitliche Probleme.

Die Nachteile für Hunde

Wenn dein Hund einen Haufen Mandeln gefressen hat, solltest du unbedingt auf die Symptome achten. Dein Hund kann schnell Durchfall, Erbrechen oder Magenverstimmungen bekommen. Dies sind die typischen Symptome die kurzfristig eintreten.

Wenn Dein Hund zu oft in den Versuch von Mandeln kommt kann dies schnell zu Gewichtszunahme führen. Ernsthafter wird es wenn dein Hund akute Entzündungen an der Bauchspeicheldrüse bekommt.

Es ist grundsätzlich verboten einem Tier zu erlauben größere Mengen an Mandeln zu fressen. Es besteht keine Notwendigkeit deinen Hund mit Mandeln zu füttern.

Mögliche Erstickungsgefahr

Die Größe und die Härte einer Mandel ist ein weiterer ungünstigerer Faktor. Solche Nüsse stellen eine Erstickungsgefahr dar, weil Hunde ihre Nahrung nicht wirklich zerkauen können wie wir.

Mache keinen Fehler und riskiere nicht die Gesundheit deines Hundes mit Mandeln zu schädigen.

Verwende Erdnussbutter zu deinem Vorteil, wenn du eine nussige Leckerei einbauen möchtest.

Mandelmilch ist ebenso ein No-Go

Mandelmilch ist zwar für uns Menschen gesund, aber für Hunde ist es absolut NICHT zu empfehlen. Nur Welpen brauchen Milch und diese sollte direkt von der Mutter kommen. Verwende bloß keine Mandelmilch als eine Alternative.

Es macht keinen Sinn, diese reiche Flüssigkeit als Ergänzung zu liefern. Der Einmalige Geschmack ist die eine Sache, aber deinem Hund zu erlauben Mandel Milch zu trinken ist unnötig und dazu auch noch gefährlich.

Fazit Mandeln

Mandeln sind im gesamten gesehen schlecht für deinen Hund! Sie führen zu Bauchschmerzen und ein langfristiger Konsum kann ernste gesundheitliche Probleme herbeiführen. Esse Mandeln am besten nur alleine und teile sie nicht mit deinem Hund.

Nüsse sollten im Allgemeinen streng von Haustieren ferngehalten und verboten werden.

Schreibe uns unten in den Kommentaren deine Antwort & Erfahrungen zu der Frage “Kann ich meinem Hund Mandeln geben?” rein

Schreibe einen Kommentar