Kann ich meinem Hund laktosefreie Milch geben?

Kann ich meinem Hund laktosefreie Milch geben?
Laktosefreie Milch kann eine fortschrittliche und gesundheitliche Veränderung für deinen Hund sein. Immerhin trinken Haustiere in der Regel nur einfaches Wasser, was sicherlich ein langweiliges Getränk ist. Bevor du aber soweit nachdenkst und deinem Hund ab sofort laktosefreie Milch gibst, solltest du einige wichtige Faktoren in Bezug auf Milch Alternativen bedenken.

Menschen verlieren pro Tag eine Vielzahl an Flüssigkeiten, die für sie Sinn machen einschließlich laktosefreie Milch. Das gleiche gilt aber nicht für den Familienhund. Während diese Art von Milch nicht unbedingt schädlich ist, ist die Tatsache, dass es keinen dürftigen Grund dafür gibt, warum es dein Hund benötigt.

Nach dem Ernährungszweck zu urteilen, profitiert dein Hund nicht von Milch, welches du ihm gibst. Die ist unabhängig davon, welche Art von Milch du ihm gibst, ob sie jetzt laktosefrei ist oder nicht. Sicher, dein Hund wird diesen anderen Geschmack von Flüssigkeit geniesen, aber den Durchfall oder Erbrechen wird er danach mit hoher Wahrscheinlichkeit bekommen.

Kann ich meinem Hund laktosefreie Milch geben? Antwort: Nicht zu empfehlen!

Haustiere mit oder ohne Laktoseintoleranz brauchen nichts anderes als täglich frisches Wasser in ihrer Schüssel.

Die Leistung von Milch, auch wenn es eigentlich für Menschen gedacht ist, ist immer wieder eine Debatte. Hunde profitieren aber mehr durch das Trinken von Wasser, da es der beste Weg für sie ist, um gut hydratisiert zu bleiben. Natürlich gibt es immer mal wieder die ein oder andere Ausnahme. Solche besonderen Situationen, die jede Art von Milch rechtfertigt, sollte vom Tierarzt jedoch vorher bestätigt werden. Unter normalen Umständen ist es aber nicht angebracht die Flüssigkeitsaufnahme eures Hundes mit irgendeiner laktosefreien Milch zu ersetzen.

Hunde und der Laktose Faktor

Die meisten Hunde leiden nicht unter Laktoseintoleranz und die anderen, reagieren nur empfindlich auf Laktose. Es gibt nur sehr selten Hunde die von ein bisschen Milch oder Milchprodukte ohne irgendwelche Auswirkungen von Magenverstimmungen verarbeiten können. Wenn du deinem Hund allerdings Milch oder Milchhaltige Produkte gibst ist es sehr unnatürlich und so etwas würde in der Wildnis nie passieren.

Warum ist der Vergleich zu einem wilden Hund so wichtig? Obwohl Hunde schon viel länger leben als Menschen, sind sie bei genetischen Aufbau zu ihren wilden Vorkommen immer noch sehr ähnlich. Hunde erhalten etwas Laktose, wenn sie noch Welpen sind und Muttermilch trinken, aber dies dauert nicht lange an bis festes Futter zu ihrem täglichen Bestandteil gehören

Bedeutung von Milch für Hunde

Welpen haben kein Problem damit die Milch ihrer Mutter zu trinken, aber sie lassen sich schnell davon abgewöhnen und brauchen von diesem Tag an keine tägliche Milch für ihre Ernährung mehr.

Egal wie verzweifelt und hungrig ein Wolf oder ein Coyote ist, du wirst sie niemals dazu bringen zu einer Kuh zu rennen um etwas Milch abzubekommen. Stattdessen würden sie eine Kuh töten und sie fressen. Es klingt zwar grausam, aber es liegt in der natürlichen Natur und es kann tausende von Jahren beobachtet werden, wo Hunde Enzyme produzieren die nötig sind.

Kleinere Portionen sind nicht schlimm

Laktosefreie Milch wurde für Menschen entwickelt, die unter Laktoseintoleranz leiden oder einen sensiblen Magen haben. Da wir die einzigen Spezies sind, die besonderen Wert auf spezielle Milch legen ist es ein großes Geschäft für diejenigen zu sorgen die Milch trinken wollen, obwohl es ihr Körper auf natürliche Art und Weise ablehnt.

Es gibt keine Beweise oder steht irgendwo vorgeschrieben, dass ein Hund Milch trinken muss, nachdem sie ein neugeborener Welpe sind. Du musst also nicht dafür sorgen, dass dein Hund neben Wasser auch regelmäßig Milch trinkt. Dein Hund braucht keine reguläre Milch oder laktosefreie Milch, weil sie alle ihre nötigen Nährstoffe und Vitamine aus ihrem regulären Futter bekommen.

Fazit

Dein Hund braucht keine laktosefreie Milch. Es ist auch keine geeignete Flüssigkeit die ihr ihnen geben könnt anstatt von Leckerreien. Wenn du möchtest, kannst du deinem Hund etwas anderes geben, das als gesunde Nahrung gilt anstatt eine Art von Milchprodukte. Dies gilt unabhängig davon, ob dein Hund Laktoseintoleranz hat oder nicht.

 

Schreibe einen Kommentar