Kann ich meinem Hund Kaffee geben?

Kann ich meinem Hund Kaffee geben?
Sehr viele Hundebesitzer fragen sich, was aus der ganzen Getränkepalette, die wir als Menschen kennen, gesund für Ihren Hund ist.

Wir Menschen wissen genau, welche Inhaltsstoffe bestimmte Getränke haben. Aber wer kennt es nicht, man sitzt morgens am Frühstückstisch und es bleibt am Ende ein kleiner Schluck in unserer Kaffeetasse. So schnell kannst Du  gar nicht schauen, hat Dein Hund seine Zunge in der Tasse und schleckt den Rest aus.

Hier sollten wir uns fragen, wie gesund oder schädlich ist Kaffee für Deinen Hund?

Kann ich meinem Hund Kaffee geben? Antwort: Nein auf keinen Fall!

Du  wirst ja wissen, welche Auswirkungen Koffein bei uns Menschen hat. Unser Blutdruck geht rapide nach oben und wir merken, dass Kaffee uns unruhig macht.

Durch die Erhöhung des Blutdruckes, steigt natürlich auch der Puls gewaltig. Also wenn ich mal daran denke wie sich Koffein bei mir auswirkt, dann sieht das teilweise so aus, dass ich sehr aufgedreht und total unruhig bin. Zudem verengt Koffein auch die Blutgefäße.

Wir wissen jetzt wie wir Menschen darauf reagieren, aber wie wirkt sich das bei unserem Hund aus? Du musst Dir im klaren sein, dass unser Vierbeiner noch heftiger darauf reagiert und dass Koffein für ihn verdammt schädlich sein kann. Wenn dein Hund also irgendwie deine Kaffeetasse erwischt und aus deiner Tasse trinkt, dann würde ich so schnell wie möglich den Tierarzt aufsuchen.

Koffein im Körper deines Hundes kann auch mit einer relativ kleinen Menge den kompletten Stoffwechsel Deines Hundes Durcheinanderbringen.

Kaffee beunruhigt und schadet

Wie ich es oben schon erklärt habe, musst Du  wirklich schauen, dass dein Hund nicht an den Kaffee gelangt.

Du  wirst schon nach kurzer Zeit merken wie unruhig und verwirrt dein Hund wirkt. Es gibt auch die Möglichkeit, dass dein Hund zu viel Koffein erwischt hat und dadurch eine Koffeinvergiftung hat.

Diese zeigt sich anhand folgender Symptomen wie Unruhe, Zittern, Überwärmung und Krampfanfällen. Du solltest das nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn diese Symptome sind nur der Anfang und das sind nicht mal noch die schlimmsten Auswirkungen.

Des Weiteren kann es zu Übelkeit Deines Hundes führen und Herzrhythmusstörungen. Wenn Dein Hund diese Anzeichen hat, dann bring Deinen Liebling schnellstmöglich zum Tierarzt oder in die Tierklinik. Koffein wird im Blutkreislauf und Magentrakt deines Hundes nicht so schnell abgebaut wie beim Menschen. Durch das langsame Abbauen des Koffeins wird der Stoffwechsel deines Vierbeiners verändert und das kann schlimme Folgen haben.

Diese Moleküle hemmen ein Enzym, das den Abbau eines wichtigen Botenstoffes im Körper des Hundes reguliert, das cAMP oder cyklische Adenosinmonophosphat. Ein hoher cAMP-Spiegel stimuliert beispielsweise die Herzfunktion und wirkt entspannend auf die glatten Gefäße- und die Bronchialmuskulatur.

Achtung vor Kaffee mit Schokolade

Weihnachtszeit ist Essenszeit. Wer kennt das nicht, dass man an Weihnachten auf das gute Essen einfach nicht verzichten kann.

Unsere Vierbeiner sollen ja auch nicht zu kurz kommen und auch etwas davon abbekommen. Aber nur ganz wenige Hundehalter wissen, wie gefährlich Schokolade für unsere Hunde ist. Schokolade ist reines Gift für unseren Vierbeiner und kann sehr schlimme weitreichende Folgen mit sich bringen. Schuld daran ist das in der Kakaobohne enthaltene Theobromin. Es gibt natürlich Unterschiede, ob man weiße Schokolade oder Bitterschokolade zu sich nimmt.

Schon die kleinste Dosis kann zum Tode Deines Hundes führen. Natürlich sind kleine Hunde, Welpen oder alte kranke Hunde noch mehr gefährdet. Die Anzeichen hierfür sind fast die gleichen wie beim Kaffee. Selbstverständlich können auch kleine Mengen zu folgenden Symptome führen, wie zum Beispiel Unruhe, Übelkeit, Durchfall und Fieber.

Wenn Fein Hund ein schwaches Herz-Kreislaufsystem hat, kann diese kleine Menge auch zum Tode führen.

Fazit:

Ich kann im Fazit definitiv sagen, dass wenn Du sichergehen willst, dass Dein Hund gesund bleibt, würde ich auf jedenfall auf das Verabreichen von Kaffee und Schokolade verzichten. Die Kaffee-Kakaobohne haben leider sehr gefährliche Inhaltsstoffe für unsere Vierbeiner.

Auch wenn manche Hundebesitzer sagen, dass Ihr Hund ab und zu an einen Cappuccino schlürft, kannst du nicht wissen, wie Dein Hund darauf reagiert.

Die Folgen können verheerend sein. Lass es nicht darauf ankommen.

Schreibe einen Kommentar