Kann ich meinem Hund Eier geben ?

Kann Ich meinem Hund Eier geben ?
Eier sind eines der nahrhaftesten Lebensmittel der Natur. Sie sind mit Vitaminen, Eiweiß und Spurenelementen voll und es ist kein Wunder, dass die Besitzer von Hunden mit Ihren Tieren dieses Lebensmittel teilen wollen.

Gib Deinem Hund ein oder zwei Eier pro Woche, das ist gesund für ihn. Einige fragen sich verständlicherweise, ob Cholesterin nicht schädlich für den Hund ist.

Das können wir mit Nein beantworten und wir werden erklären warum. Eier sind sogar gesund für Hunde, jedoch sollte die oben geschriebene Ration nicht überschritten werden.

Kann Ich meinem Hund Eier geben ? Antwort: Ja können Sie

Dein tierischer Freund wird es zu schätzen wissen. Jedoch solltest du deinem Liebling nur bedingt das Ei roh verabreichen. Das Eigelb ist für den Vierbeiner gesund, jedoch das Eiweiß sollte gekocht werden.

Hunde sind nicht wirklich anfällig auf Cholesterin und für die damit verbundenen Krankheiten im Gegensatz zu den Menschen. Sogar im Eigelb sind viele Nährstoffe enthalten, die vollkommen in Ordnung sind für Ihr Haustier.

Ohne Zweifel, ein oder zwei Eier sind gesund für deinen Hund.

Eine konsequentere Möglichkeit ihrem Hund Ei zu verabreichen, ist wenn du ihm ein gutes Stück Hähnchen und Eier (gekocht) in sein Trockenfutter mischst.

Super Essen für dein Hund

Neben dem Protein enthalten Eier Vitamin D. Dies funktioniert im Gleichgang mit Kalzium, dass ja auch in Eier enthalten ist für die Nährstoff-Absorbation. Das sorgt für gesunde Zähne und Knochen.

Ein weniger bekannter Vorteil ist Cholin, ein ausgezeichnetes essenzielles Vitamin. Eisen und Selen sind in Hülle und Fülle darin verborgen. Aber auch Jod ist enthalten, das für eine gesunde Schilddrüse sorgt. Das Vitamin E, Zink, Riboflavin und Fettsäuren sind potenziell vorteilhaft für Haustiere.

Nehmt Eier doch als Ergänzung zum normalen Futter für deinen Hund.

Ein Haustierfreundliches Protein

Hunde brauchen Proteine um zu wachsen und Eier haben sehr viele davon. Wie auch Aminosäuren. Und sie sind kalorienarm, was bedeutet, dass Dein Tier trotzdem fit bleibt und nicht unnötig zunimmt.

Menschen, die Eier zum Frühstück essen neigen dazu, mehr Energie während des Tages zu haben. Es gibt keinen Grund, warum es für Hunde anders sein soll. Um deinem Tier diesen Proteinschub mit in den Tag zu geben, mische das Ei einfach mit in das Futter.

Die Nachteile für Hunde

Es gibt einen Nachteil Eier mit in das Futter zu integrieren, und der ist, dass das Eiweiß Enzyme enthält. Dies kann die Verdauung beeinträchtigen.
Deshalb solltest du das Ei immer komplett kochen, denn das Eiweiß sollte nicht roh von deinem Hund gegessen werden.

Denn Ihre pelzigen Freunde haben einen schnellen, aber kleinen Verdauungstrakt. Du kannst die Eier natürlich auch braten und mit in das Essen mischen. Auch das ist gut verträglich.

Wenn du rohes Eiweiß an deinem Hund oder Ihre Katze verfütterst, stellt sich irgendwann ein Biotin-Mangel ein und zu Verdauungsstörungen. Diese Hemmstoffe werden inaktiviert, wenn Sie die Eier garen.

So muss dein Hund oder deine Katze gesund und munter nicht auf ein gutes Ei verzichten.

Schreibe einen Kommentar